Projekt „Technikprojekttag in Grundschulen“

Das Projekt soll innovative Techniken zum Klimaschutz frühzeitig in Schülerhände bringen und zudem die Neugier und das Interesse der Schüler bereits in der Grundschule an innovativer Technik wecken helfen: durch das Selbstgestalten mit 3D-Techniken und Solarmodellen.

Wir ermöglichen bei diesem Projekt Grundschulen im Thüringer Wald, für einen Schultag das 3D-Solarenergielabor des Solar-Dorf Kettmannshausen e. V. ihren Viertklässlern im eigenen Klassenzimmer näher zu bringen. Mit diesem Labor werden in den Schulen folgende Ziele verfolgt:

  • Neugier und Interesse an innovativen Techniken für den Klimaschutz wecken,
  • Selbständiges und aktiv entdeckendes Lernen durch Selbstgestalten und Experimentieren mit digitalen Techniken und Solarmodellen,
  • Förderung der Kreativität durch selbständiges softwaregestütztes Konstruieren von Bauteilen,
  • Herstellen der selbst konstruierten Bauteile im 3D-Drucker,
  • Vorstellen von zukunftsfähigen technischen Berufsfeldern.

Mit dem Technikprojekttag sollen Grundschüler somit altersgerecht und frühzeitig auf den bereits begonnenen „revolutionären“ Wandel der Energie- und Produktionstechnologien vorbereitet werden. Zukunftsfähige, technisch geprägte Berufsbilder werden erlebbar gestaltet. Zugleich werden neue Möglichkeiten aufgezeigt, den Unterricht in vielen Fächern nicht nur interessanter, sondern zunehmend auch fächerübergreifend zu gestalten.