Besichtigung der Agrargenossenschaft Martinroda e. G.

Wir besichtigen die 1991 gegründete und zwischen Ilmenau und Arnstadt gelegene Agrargenossenschaft Martinroda e. G. mit ihrer ursprünglich 1972 erbauten Anlage. Marktfruchtanbau, Futterbau und Viehhaltung sind die Produktionsverfahren, wie es im „Landwirtschafts“-Deutsch heißt.

  • Wie funktioniert das Genossenschaftsmodell?
  • Auf welcher Höhe befinden sich die bewirtschafteten Flächen?
  • Wie viel Hektar Acker- und Grünlandfläche wird von wie vielen Mitarbeitern bearbeitet?
  • Was geschieht mit pflanzlichen und tierischen Rückständen?
  • Was macht Gülle so wertvoll?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Milchleistung je Kuh und Tag?
  • Welchen Fettgehalt hat die Milch und wohin wird sie geliefert?
  • Um wie viele Milchkühe „kümmert“ sich der einzige Zuchtbulle?
  • Wie viel Kälber werden jedes Jahr geboren?
  • Welche Auswirkungen hatte der Bau der Bundesautobahn A 71 für den Betrieb?

Nicht nur diese Fragen werden während des Rundganges beantwortet; wir erfahren noch mehr Wissenswertes über einen modernen Agrarbetrieb.

Daten

Wann: Dienstag, 28. April 2015, 18 Uhr
Wo: Agrargenossenschaft Martinroda e. G., Am Bahnhof 5, 98693 Martinroda
Wer: Karsten Seifert – Agrargenossenschaft Martinroda e. G.